A-Jungen: LL-Quali geht weiter

Die nächste Runde der Landesliga-Qualifikation ist erreicht. Beruhigend vor Turnierbeginn die Nachricht, dass durch den Rückzug der TG Höchberg dies schon vorab sicher war. So sollte der schmale Kader – nur ein Wechselspieler stand zur Verfügung – nicht mehr von größerem Nachteil sein. Es ging nun darum, eine möglichst gute Ausgangsposition für die nächste Runde zu schaffen.

Das war in der ersten Partie eher unwahrscheinlich, ging es doch gegen die kürzlich noch in der Bayernliga angesiedelte JSG aus dem Fürther Land. Bis zum 3:3 konnte man mithalten, danach ging es bergab. Und am Ende stand eine deutliche 25:40 Niederlage. Doch wichtig war die nächste Partie.

Nach nur kurzer Pause ging es in die zweiten 50 Minuten dieses Tages. Der gastgebende TV Marktsteft legte erst einmal vor, führte sogar schon deutlicher 6:2. Trainer Bauer stellte in einer Auszeit seine Jungs neu ein, die rafften sich auf und zogen gleich. Nach dem Wechsel gelang dann sogar mal die Führung (7:8), der TV übernahm allerdings wieder die Initiative, legte vor, die Buckis zogen gleich. Sekunden vor dem Ende dann doch noch einmal die Führung für den SV, Patrick Drexler erzielte das 17:18, das letztlich den Sieg bedeutete.

Trainer Bauer war mächtig stolz auf seine Jungs, „herausragend“ sei die kämpferische Leistung gewesen, „aller Ehren wert“ der Einsatz über 100 Minuten. Nun gilt es in zwei Wochen, diesem ersten Schritt einen zweiten, vielleicht schon entscheidenden folgen zu lassen.

Es spielten:
Simon Prütting; Patrick Drexler (9), Benedikt Fischer, Lukas Greif (1), Julius Gumbmann (8/1), Linus Gumbmann (5), Sven Hofmann (7/1), Max Hoh (13/3).

erstellt von hg am 9. Mai 2022
zurück