Auf in den Saisonendspurt

Nach der Faschingspause geht es mit reduziertem Programm – nur fünf Partien stehen an – für die Buckenhofener Handballer in den Saisonendspurt.

Männer Bezirksoberliga:   HC Sulzbach-Rosenberg – SV Buckenhofen

Gerne würden die Buckenhofener Männer am Samstag um 18:00 Uhr wieder einen Punkt aus der Krötensee-Halle mitnehmen. Im Hinspiel gelang diese kleine Überraschung gegen den Landesligaabsteiger. Mittlerweile haben sich die Verhältnisse jedoch unterschiedlich entwickelt. Zwar hat der Rangvierte (16:14 Punkte) mit dem Aufstieg nichts mehr zu tun, doch stehen de Oberpfälzer ein gutes Stück vor den Buckis (Zehnter, 7:23). Sollte es also wieder zu einem Punkt reichen, wäre das diesmal keine kleine Überraschung mehr.

Männer Bezirksliga:   HG Eckental – SV Buckenhofen II

Noch deutlicher sind die Verhältnisse am Sonntag um 16:45 Uhr in Eckental, wenn die SV-Zweite (6:22) beim Rangzweiten (24:2) vorspielt. Die HG mischt noch kräftig im Aufstiegsrennen mit und wird sich gegen den Neunten keine Blöße geben.

Damen Bezirksliga:   HSG Berching/Pollanten – SV Buckenhofen

Für die Topteams reicht es noch nicht. Diese Erkenntnis hat sich bei den Buckenhofener Damen breit gemacht. Am Sonntag um 18:00 Uhr sollte es beim Tabellensechsten (6:12) jedoch wieder für einen Erfolg reichen. Zumindest gehen die SV-Damen (Dritter, 14:8) leicht favorisiert in die Partie.

B-Jungen ÜBOL:   SV Buckenhofen – TV Gefrees

Nachbarn treffen am Sonntag um 14:00 Uhr in der Herder-Halle aufeinander. Als Vierter (15:9) stehen die Buckis nahezu gleichauf mit dem Gast aus Gefrees (Fünfter 13:11).

C-Mädchen ÜBL:   SV Buckenhofen – HSG Er-Niederlindach

Zwar treten die SV-Mädchen als Spitzenreiter (20:6) in der Herder-Halle an, doch zeigt die Tabelle auch hier ein schiefes Bild. Die HSG, am Sonntag um 10:30 Uhr Gast der Buckis, hat drei Spiele weniger ausgetragen, allerdings noch keines verloren (19:1 Punkte, Zweiter). So steht zu befürchten, dass die Serie von sieben Siegen in Folge diesmal reißt.

erstellt von hg am 28. Februar 2020
zurück