Ein besonderer Buckenhofener hat einen runden Geburtstag

Ein besonderer Buckenhofener hat einen runden Geburtstag

erstellt von Johannes Gumbmann am 16. April 2021

Es gibt wohl wenige, nur ganz wenige, Mitglieder im SV Buckenhofen, denen der Name Edmund Knauer nichts sagt. Der Leiter des Fußball-Gremiums hat am 16. April (s)einen runden Geburtstag. Hierzu gratuliert der gesamte Verein auch auf diesem Weg mit dem Verweis auf den am selben Tag in den NN erschienenen Artikel.

Lest gerne selbst – HIER

Ausgezeichnet … vom DHB!

Ausgezeichnet … vom DHB!

erstellt von Johannes Gumbmann am 11. Februar 2021

Alexandra Schnell: ausgezeichnet. Egal, wie man diesen Satz verstehen mag, er trifft in jeder Bedeutung zu. Diesmal geht es speziell um eine Auszeichnung, eine Würdigung ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Jeanette Bauer und Alexandra Schnell, Jugendkoordinatoren der Buckis

Aus Dortmund traf vor wenigen Tagen die Urkunde des DHB ein, die bestätigt, dass Alex – wie sie bei den Buckis genannt wird – mit der Ehrenurkunde der DHB-Aktion „Ohne EHRENAMT kein HANDBALL. Wir. Ihr. Alle.“ ausgezeichnet wird. Dabei geht es vorwiegend um die Arbeit abseits des Spielfeldes und der Hallen.

„Die Ehrung muss aber nicht ich alleine bekommen, die ist auf jeden Fall mit Jeanette (Bauer) und Manni (Manfred, ihr Ehemann) zu teilen!“, insistierte die Ausgezeichnete, als die ersten Gratulationen hereinflatterten. Natürlich hat sie sich im Lauf der Jahre ein Team aufgebaut, doch die Mehrzahl der Ideen und Initiativen gehen von ihr aus. Da ist es schon Routine, dass bei den Turnieren der Minis, E- und D-Jugend die Gastmannschaften gerne nach Buckenhofen kommen, weil sie sich rundum gut betreut wissen. Darüber hinaus organisiert sie Aktionen für die Kinder und Jugendlichen, die weitab vom Handball, immer aber attraktiv, spannend und gemeinschaftsfördernd sind. Und sie bindet stetig weitere Helfer ein, seien die nun aus dem Kader der Seniorenmannschaften, oder auch aus dem Kreis der älteren Jugendlichen.

Für Alex Schnell und die Buckis ist die Auszeichnung natürlich Bestätigung der bisherigen Arbeit, gleichzeitig auch Ansporn, künftig so weiterzumachen. Der Dank dafür liegt nun vor, attestiert von DHB-Präsident Andreas Michelmann und vom Vorstandsvorsitzenden Mark Schober.

Handball Spielbetrieb pausiert bis Silvester

Handball Spielbetrieb pausiert bis Silvester

erstellt von Johannes Gumbmann am 5. November 2020

Der BHV hat in einer Vorstandssitzung beschlossen, sämtlichen Handball-Spielbetrieb in Bayern für den Rest des Jahres 2020 auszusetzen. Im Moment besteht die Absicht beim Verband, im Januar wieder mit einem Spielbetrieb zu beginnen, so die Rahmenbedingungen dies zulassen.

Wer möchte, kann sich das entsprechende Schreiben vom BHV hier ansehen.

Beim SV Buckenhofen findet im November kein Training statt, weshalb wir die Entscheidung begrüßen, denn ohne körperliche Fitness ist der Wettkampf deutlich gefährlicher.

SAM Coating unterstützt die kleinsten Buckihandballer

SAM Coating unterstützt die kleinsten Buckihandballer

erstellt von Johannes Gumbmann am 14. Oktober 2020

Andreas Schneider (links) unterstützt unsere Minis mit den sehr beliebten Hoodies.

Hat sich da ein Handballer der allerersten Stunde in die Halle verirrt? Andreas Schneider, ein Handballer der mit Abteilungsleiter Jo Gumbmann von der E-Jugend bis zu den Männern in Buckenhofen Handball spielte, stand im November beim Training der Minis in der Herderhalle. Dies nicht etwa, um Traineraufgaben zu übernehmen oder ein eigenes Kind zum Training zu bringen oder zu holen, sondern als Unterstützer der Handballer.

Andreas Schneider ist Geschäftsführer von SAM-Coating, einer Firma, die ihren Sitz nördlich von Forchheim bzw. in Eggolsheim hat. Auf Anfrage von Jo Gumbmann war es für „Andi“, wie er bei den Handballern immer gerufen wurde, eine Selbstverständlichkeit, sich beim SVB zu engagieren.

So kam er zur Übergabe der äußerst beliebten Hoodies, auf deren Rücken das Firmenlogo prangt, in die Halle. Die Minis bedankten sich freudig, hatten aber gleich wieder Augen für den Handball. Auch die Trainer Johannes Noppenberger und Norman Bäthge, sowie Jugendkoordinatorin Jeanette Bauer sprachen noch etwas über vergangene Handballzeiten.

Ganz besonders freuen wir uns, dass uns die Firma SAM Coating auch im Jahr 2020 weiter unterstützen wird.

Damen verabschiedeten ihre langjährige gute Seele Moni Göb

Damen verabschiedeten ihre langjährige gute Seele Moni Göb

erstellt von Johannes Gumbmann am 20. August 2020

„Nach dieser Saison ist Schluss“ verkündete Moni Göb schon ehe man ahnen konnte, welche Veränderungen sich durch die Corona-Auswirkungen ergeben würden. Über viele Jahre begleitete sie „ihre Mädels“ als Betreuerin, aber auch noch viel mehr. Schon zu Jugendzeiten vieler Damenspielerinnen war sie die „Mama der Mannschaft“. Moni hatte ein Ohr an der Mannschaft und organisierte ganz viele Dinge im Hintergrund.

Aber nicht nur das, sie brachte sich auch in der Abteilungsleitung ein und hatte Maßgeblichen Anteil daran, dass viele Bucki-Turniere reibungslos abliefen.

Im Juli trafen sich die Damen auf den Kellern und hatten für Moni ein großes Dankeschöngeschenk dabei, dazu durfte sie sich über ein Video ihrer Damen mit vielen guten Wünschen freuen.

Auch die Abteilungsleitung dankte Moni für ihre äußerst zuverlässige und gewissenhafte Arbeit. Dabei stellte Abteilungsleiter Johannes Gumbmann fest, dass die Fußstapfen, die Moni hinterlassen wird, sehr große sein werden. Diese werden nur schwer zu füllen sein.

Als Nachfolgerin hat sich Maria Matzat bereiterklärt, sich um die Belange um einen Spieltag herum und vieles mehr zu kümmern. Wir freuen uns, dass sich bei den Damen schnell wieder jemand fand, der diese wichtige Aufgabe übernimmt.