B-Jungs Meister ihrer Klasse

B-Jungs Meister ihrer Klasse

erstellt von Johannes Gumbmann am 8. April 2022

ÜBL-Mitte 2: Tuspo Nürnberg – SV Buckenhofen 23:30 (15:13)

Mit dem Sieg im letzten Spiel gegen Tuspo Nürnberg räumten die B-Jungs von Trainer Sigi Bauer die letzten Zweifel über den Meister in dieser Spielklasse aus. Ein kurzer Durchhänger ließ zwischenzeitlich Zweifel aufkommen, doch das Team, unterstützt von fünf C-Jugendlichen, fing sich wieder. Einziger Wermutstropfen war der Ausfall von Torhüter Niklas Wolderich, der sich leider schon beim Aufwärmen am Daumen verletzte.

Die Buckenhofener legten durch Tore von Linkshänder Julius Gumbmann los wie die Feuerwehr (1:5), ließen dann aber immer wieder freie Chancen liegen, dass der Gastgeber sukzessive herankam und beim 8:8 ausglich. Ein Team-Time-Out, in dem auf die eigenen Stärken nochmals hingewiesen wurde, brachte nur kurzfristige Änderungen und bis zur Pause sehen sich die Buckis mit zwei Toren im Rückstand.

weiterlesen…
B-Jungs können weiter Meister werden

B-Jungs können weiter Meister werden

erstellt von Johannes Gumbmann am 28. März 2022

B-Jungen ÜBL:   SV Buckenhofen – ESV Flügelrad   21:18  (12:7)

Die Meisterschaft aus eigener Kraft ist weiterhin drin. Mit einem Start-Ziel-Sieg wahrten die personell arg gebeutelten B-Jungen ihre Chance. Man ist aktuell Rangzweiter, dies jedoch mit den wenigsten Minuspunkten aller Konkurrenten.

Es war eine reife Leistung, die die B-Jungen auf das Parkett brachten. Gestützt auf eine bärenstarke Abwehr vor zwei sicheren Torhütern Simon Prütting und Niklas Wolderich bestimmten die Jungs von Anfang an das Geschehen. 3:0 legte man erst mal vor und behauptete einen drei- bis fünf-Tore-Vorsprung während des gesamten ersten Durchgangs. Im Angriff war Sven Hofmann Dreh- und Angelpunkt, und bedingt durch das Fehlen von Julius Gumbmann (bisher mehr als 12 Tore pro Spiel) auch Vollstrecker in einer Person.

weiterlesen…
B- Jungs haben am Ende die Nase im Spitzenspiel vorne und bleiben auf Titelkurs

B- Jungs haben am Ende die Nase im Spitzenspiel vorne und bleiben auf Titelkurs

erstellt von Johannes Gumbmann am 20. März 2022

Bilder weiter unten.

B-Jungs ÜBL M1: SV Buckenhofen – Tuspo Nürnberg 23:22 (13:14)

Die Buckis legten stark mit 4:0 los, bekamen dann aber mit dem Hauptangreifer des Tuspo zunehmend ihre Schwierigkeiten. Der körperlich starke Lehr schenkte dem SVB insgesamt zwölfmal ein. Nachdem Linkshänder Julius Gumbmann von Beginn an in enge Manndeckung genommen wurde, übernahm jetzt Sven Hofmann und war hauptsächlich dafür zuständig, dass die Buckenhofener bis zum 7:5 vorne blieben. Bis zur Pause schafften es die Gäste jedoch, sich die Führung zu erobern.

weiterlesen…
Nur zwei Torschützen, aber B-Jugend bleibt beim ESV Flügelrad auf Siegkurs

Nur zwei Torschützen, aber B-Jugend bleibt beim ESV Flügelrad auf Siegkurs

erstellt von Johannes Gumbmann am 13. März 2022

Zwar trafen von den Buckis nur zwei Akteure, dennoch war der Auswärtserfolg der B-Jungs eine saubere Teamleistung.

B-Jugend männlich Ü-Bezirksliga-West: ESV Flügelrad – SV Buckenhofen 17:24 (9:13)

In der Anfangsphase gerieten die Gäste aus Buckenhofen erstmal in Rückstand, weil man in der Offensive des Öfteren am gegnerischen Keeper scheiterte bzw. ihn beim Wurfversucht „traf“. Nach dem 5:5 wendete sich das Blatt, Keeper Simon Prütting machte einen Strafwurf unschädlich und Sven Hofmann und Julius Gumbmann sorgten ab dem 8:8 in der 17. Minute für die Vier-Tore-Pausenführung.

weiterlesen…
B-Jungs gewinnen Rückspiel bei JSG Nürnberger Land mit vier Toren

B-Jungs gewinnen Rückspiel bei JSG Nürnberger Land mit vier Toren

erstellt von Johannes Gumbmann am 12. Februar 2022

Im Spitzenspiel der B-Jugend der Liga nahmen die Buckis Revanche für die Hinspielniederlage, bei der man gegen den Zusammenschluss aus TV Altdorf und TSV Winkelhaid noch mit zwei Toren unterlegen war.

B-Jugend männlich Ü-Bezirksliga-West: JSG Nürnberger-Land – SV Buckenhofen 20:24 (10:13)

Die Buckis legten los wie die Feuerwehr und starteten mit einem 0:4-Lauf, ehe die Gastgeber erst nach fünf Minuten zum ersten Mal trafen. Grundlage schon hier waren zwei wesentliche Faktoren. Zum einen der an diesem Tag überragend haltende Simon Prütting im SVB-Gehäuse, zum anderen der groß gewachsene Benedikt Fischer, der den vermeintlich gefährlichsten JSG-Angreifer, Vockert, nahezu gänzlich aus dem Spiel nahm und zudem einige Ballgewinne in der Defensive bewerkstelligte. 

weiterlesen…