Regen erfordert Spielverlegung

Dass Handballer wegen des Wetters Spiele verlegen müssen ist eher ungewohnt. Doch die Regenfälle des Samstags führten dazu, dass am Sonntag die Spiele der Buckis von der EGF- in die Herder-Halle verlegt werden mussten. Es tropfte durchs Dach. Und mit Wasser auf dem Spielfeld hätten die Schiedsrichter keine Partie angepfiffen. Glücklicherweise war die benachbarte Halle wegen einer Spielabsage bei den C-Jungen verfügbar, so dass man ausweichen konnte.

erstellt von hg am 3. Februar 2020
zurück