Zum Ende fünf Heimspiele

Letzte Spiele des Jahres, und in etlichen Fällen auch Abschluss der Vorrunde. Fünf Buckenhofener Teams präsentieren sich noch einmal in heimischer Umgebung.

Männer Bezirksliga:   SV Buckenhofen – HCForchheim II

Es ist die letzte Begegnung der Vorrunde, die beide Mannschaften bislang mit einer nahezu identischen Bilanz absolvierten. Sie sind Tabellennachbarn, beide haben 10:6 Punkte auf ihrem Konto, und dass die Buckis in der Rangliste vor den Städtern stehen, liegt nur an der knapp besseren Tordifferenz von 26:21. Beide beschließen nun die Vorrunde am Sonntag um 15:00 Uhr in der Ehrenbürg-Halle.

Die Gäste kommen mit einer beeindruckenden Serie von fünf Siegen in Folge. Solche Stabilität konnte die um Umbruch befindliche Mannschaft der Buckis nicht verzeichnen. Kaum einmal konnte Trainer Schatz auf die gleiche Besetzung zurückgreifen, meist war er zum Improvisieren gezwungen, musste ungewohnte Formationen aufbieten. So wird vieles davon abhängen, welche Mannschaft in der EGF-Halle schneller zu ihrer Linie findet.

Männer Bezirksklasse:   SV Buckenhofen II – SG DJK Erlangen/Baiersdorf II

Eine scheinbar klare Angelegenheit sollte die Partie am Sonntag um 17:00 Uhr sein. Die SV-Reservisten sind Tabellenzweiter (12:2) und empfangen den Rangvierten (6:4). Doch sollte man diese Begegnung nicht vorschnell abhaken.

B-Mädchen ÜBL:   SV Buckenhofen – TV Gefrees

Können die B-Mädchen den Weg nach oben weiter beschreiten? Am Sonntag um 14:00 Uhr kommt mit dem TV Gefrees (10:4) der Rangdritte in die Herder-Halle. Mit einem dritten Sieg in Folge würden die SV-Mädchen den Gegner überholen.

B-Jungen ÜBL:   SV Buckenhofen – HC Erlangen IV

HC Erlangen (10:2) spielt am Sonntag um 12:15 Uhr gegen die Buckis (6:4), die mit drei Siegen in Folge in der Tabelle ordentlich geklettert sind. Ob man gegen den Spitzenreiter gleich noch einen vierten Erfolg anhängen kann, scheint jedoch fraglich.

C-Jungen ÜBL:   SV Buckenhofen – TS Lichtenfels

Auf dem Papier scheinen die Bucki-Jungen (10:2, Zweiter) klar favorisiert, wenn am Sonntag um 10:30 Uhr der Rangfünfte (4:8) in die Herder-Halle kommt. Doch kann man aus den bisherigen Ergebnissen keine verlässlichen Schlüsse ziehen, voller Einsatz ist also angesagt.

Mini-Handball:   Spielfest

Am Samstag sind die Bucki-Handballzwerge ab 9:45 Uhr in der Realschule Gast beim Spielfest des HC Forchheim.

erstellt von hg am 14. Dezember 2018
zurück