Männer mit Saisonauftaktsieg über HC Hersbruck 2

Männer mit Saisonauftaktsieg über HC Hersbruck 2

erstellt von Johannes Gumbmann am 26. September 2022

Schon beim Betreten der Halle wurde augenfällig, dass bei den Buckis eine neue Zeit angebrochen ist. Gleich drei Trikots hingen unter der Hallendecke als Zeichen für den Abschied ihrer Träger aus dem aktiven Spielgeschehen. Vor Ort waren sie dennoch, um ihre jungen Nachfolger zu unterstützen.

Ein „Dankeschön“ an die Ehemaligen Christoph Sümmerer, Sven Wirth, Moritz Winter

Männer Bezirksliga-West:  SV Buckenhofen – HC Hersbruck II   30:21 (12:10)

Die taten sich zunächst schwer gegen eine gute Hersbrucker Zweite. Erst nach sechs Minuten gelang Neumann nach Gegenstoßpass von Torhüter Lengenfelder der erste Buckenhofener Treffer, den erneuten Ausgleich zum 2:2 erzielte der 18-jährige Lukas Hofmann. In den nächsten Minuten sorgte dann einer der „Alten“ für den Umschwung, Winter erzielte das 3:3 und wenig später die 4:3 Führung. Doch gab die den Buckis keine Sicherheit. Zwar konnte man mit dem Rückzugsverhalten sehr zufrieden sein, auch die Abwehr arbeitete ordentlich, nach vorne jedoch zeigte man Schwächen. Viel zu oft scheiterte man in aussichtsreichen Positionen am HC-Schlussmann, ein halbes Dutzendmal traf man auch nur Latte oder Pfosten. So war das 8:5 von Flake in der 20. Minute kein Aufbruchssignal, auch nach dem 12:9 durch Schwarz in der vorletzten Minute des ersten Durchgangs kamen die Gäste bis zur Pause wieder heran.

weiterlesen…
Saisonstart für B-Mädchen und Männer

Saisonstart für B-Mädchen und Männer

erstellt von Johannes Gumbmann am 25. September 2022

Mädchen unterliegen Coburg, Erste gewinnt gegen Herbruck

Die B-Mädchen hatten ihr erstes Spiel vor den Männern und mussten sich am Ende deutlich der TS Coburg mit 10:26 geschlagen geben. Erfreulich aber, dass sich bei zehn eigenen Treffern immerhin fünf SVB Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten:
J. Albert; Juli Behrend, Jana Eger 1, Lena Heidel, Eva Heinlein 4/1, Hannah Heldmann 3, Sina Hinrichs 1/1, Leni Horniger, Greta Marsching 1.

Die Erste hatte gegen den HC Hersbruck 2 Anlaufschwierigkeiten. Schnell sprach man von einem typischen Saisonauftakt. Trainer Sigi Bauer schickte ein sehr junges Team in die Begegnung mit der HC Hersbruckreserve. Bis zu ersten SVB-Führung durch Routinier Konstantin Winter zum 4:3 dauerte es zwölf Spielminuten. Bis zum 9:8 blieb der Spielstand eng, dann zogen die Buckis etwas an und setzten das auch nach dem Wechsel fort.

Ausführlicher Bericht folgt.

Es spielten:
Lengenfelder, S. Weber; Flake 2, L. Hofmann 4, S. Hofmann, Lippert 2, Neumann 4, Schmucker 5, Schnell 1, Schwarz 3, Jo. Weber 2, Ju. Weber, Winter 7.

4:1 als Landesliganeuling gegen FSV Stadeln

4:1 als Landesliganeuling gegen FSV Stadeln

erstellt von Johannes Gumbmann am 17. Juli 2022

Das kann sich sehen lassen!

Im ersten Durchgang erzielte Bauerreis den ersten SVB-Landesligatreffer seit Jahren. In der zweiten Hälfte erhöhte er auf 2:0 und später Lösel auf 3:0. Drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit traf der Gastgeber zum ersten Mal, ehe in der Nachspielzeit Hofmann den 4:1 Endstand besorgte.

Handball-Bläddla – Der Saisonrückblick

Handball-Bläddla – Der Saisonrückblick

erstellt von Johannes Gumbmann am 3. Juli 2022

Weil in diesem Jahr die Handballsaison ungewöhnlich lang ging, erschien unser Saisonrückblick 2022 auch erst im Juli.

Jetzt ist er aber fertig. Viel Spaß beim Lesen.

SVB Männer unterliegen im bedeutungslosen letzten Play-Down Spiel in Amberg mit 30:20

SVB Männer unterliegen im bedeutungslosen letzten Play-Down Spiel in Amberg mit 30:20

erstellt von Johannes Gumbmann am 5. Juni 2022

Beginn der Ferien und der Urlaubsfahrten – dem Buckenhofener Kader waren diese beiden Fakten deutlich anzumerken. Gerade mal sieben Feldspieler standen zur Verfügung. Die Begegnung war zudem eine besondere durch zwei gänzlich unterschiedliche Halbzeiten: Im ersten Durchgang fielen 16 Tore, im zweiten deren 34.

Männer BOL, Abstiegsrunde: HG Amberg – SV Buckenhofen   30 : 20  (9:7)

Vielleicht hatten die HG-Spieler die Rumpftruppe der Buckis ein wenig unterschätzt. Die agierte in der ersten Halbzeit sehr konsequent, hielt die Abwehr zusammen und störte den Spielaufbau der Hausherren nachhaltig.

weiterlesen…