Willkommen bei der
Gymnastik- und Turnabteilung des SV Buckenhofen


Altpapiersammlung

Liebe SVB’ler, liebe Mitbürger,

die nächste Altpapiersammlung der Jugendabteilung des SVB findet am Wochenende vom 15. – 17. März 2019 statt. Dazu stehen auf dem Sportgelände wieder Sammelcontainer bereit. Die SVB-Jugend würde sich sehr freuen, wenn wieder viele Mitbürger diese Aktion unterstützen könnten und im angegebenen Zeitraum gesammeltes Altpapier (Kataloge, Zeitungen, Zeitschriften etc. aber keine Kartonagen) zu Gunsten der Jugendarbeit des SVB am Sportgelände abgeben könnten.

Für die Unterstützung vielen Dank!

erstellt von Dieter Kupfer am 5. Februar 2019

Herzlichen Glückwunsch zum 90sten, liebe Julie!

Im Januar durfte ich stellvertretend für die Vorstandschaft unser Ehrenmitglied Julie Dittrich zu ihrem 90. Geburtstag gratulieren. Das alleine wäre in der heutigen Zeit, wo alle immer älter werden, vielleicht noch nicht so bemerkenswert … doch dass Julie auch heute noch jeden Mittwoch um 18.00 Uhr zu ihrer SVB-Gymnastik geht, beeindruckt mich persönlich sehr und wie ich im Interview ein paar Tage nach ihrem Geburtstag erfahre, nicht nur mich!

weiterlesen…
erstellt von Marion Knauer am 31. Januar 2019

Christbaumsammlung durch SVB Jugend!

erstellt von Dieter Kupfer am 8. Januar 2019

Saal im Sportheim aufgehübscht

Unter der Leitung von den beiden Vorstandsmitgliedern Franz Anderl und Jens Horn wurde die Bühne und die Beameranlage im Sportheim optimiert bzw. aufgehübscht.

Ein Deckenfestinstallation verbunden mit einer weißen Projektionsfläche verbessert die Darstellungen bei Seminaren, Fortbildungen, Sitzungen und Weihnachts- oder Abschlussfeiern.

weiterlesen…
erstellt von Johannes Gumbmann am 5. Januar 2019

Orientieren im Forst um Buckenhofen-Nord

Nachdem Petrus die Schleusen wieder schloss, kamen am Tag der Dt. Einheit doch fast 100 Teilnehmer zum 14. Orientierungslauf des SV Buckenhofen
Für durchweg alle Generationen – in diesem Jahr von 8 Jahr bis 71 Jahren – ein Bewegungsangebot an frischer Luft anzubieten, dabei auch noch Spaß zu haben und vielleicht sogar kleine Abenteuer zu erleben, sind seit über 14 Jahren die Hauptziele unseres Organisationsteams.
Silke und Volker That sowie Franz Anderl, alle für die Streckenführung beim Orientierungslauf verantwortlich, gelang es im Vorfeld zwei unterschiedliche Laufstrecken ausfindig zu machen und doch für die ein oder andere unerwartete und lustige Begegnung der verschiedenen Startgruppen zu sorgen. Da im Gegensatz zu anderen Läufen bei einem Orientierungslauf die genaue Laufstrecke nicht exakt vorgegeben, sondern nur durch einzelne Eckpunkte, so genannte Posten, auf der Laufkarte wie auch in der Natur markiert ist, galt für alle Teilnehmer: finde an Hand der erst unmittelbar vor dem Start ausgehändigten Karte alle Kontrollpunkte und am besten auch noch die günstigste Laufroute zwischen diesen!
Am schnellsten fündig wurden in diesem Jahr auf der 9 km – Strecke mit 2:02 h zeitgleich das Vierer-Erwachsenenteam um Simon Kupfer sowie das Zweierteam Tobias Molls – Steffen Bonengel, denen im Ziel das richtige Zusammensetzen der Lösungsworte „Ärger mit Rathaussanierungsplänen“ fast noch die Führung kostete. Auf der 5 km – Strecke setzte sich mit der hervorragenden Zeit von 1:29 h die fünfköpfige Familie Wimmer aus Ebermannstadt durch und kam mit der richtigen Lösung „Vorsicht – Wildschweine!“ als Erste zurück ins Ziel. Die Siegerteams sowie Zweit- und Drittplatzierte freuten sich über die neue Ausgabe des Original-OL-T-Shirts. Da aber wie jedes Jahr der Spaß nicht zu kurz kommen sollte, wurden außerdem folgende Teams prämiert: für die ersten beiden Anmeldungen das Damen-Quintett Dehler und Familie Binder, als älteste Teilnehmerin Hannelore Gumbmann, als der Anzahl nach stärkstes Team die Fußball-D-Jugendmannschaft mit 14 Spielern und 4 erwachsenen Begleitpersonen. Aber auch die sechsköpfige Erwachsenen-Kind-Truppe um Tanja Bonengel durfte für das „am längsten im Wald unterwegs sein“ einen Preis entgegen nehmen: einen Sack Kartoffeln und Äpfel als Überlebenslohn.

Natürlich gab es für alle Teilnehmer auch eine Urkunde und für alle Kinder und Jugendlichen eine süße Belohnung.

Ein großes Dankeschön an Hannelore und Herbert Gumbmann für das zur Verfügung stellen ihrer Garage und ihres Hofs für unser Anmeldebüro und die Starteinweisung!

erstellt von Marion Knauer am 14. Oktober 2018