Herren I


Trainer: Tobias Eisgrub
Co-Trainer: Philipp Viereckl
Co-Trainer: Christian Hildebrand
Teammanager: André Knöller

Kader:

Trainingszeiten: Dienstag + Donnerstag 19:00 Uhr – 20:30 Uhr


Derbysieger: Jahn – SVB 0:1

… die Nummer eins der Stadt …

In einem verspätet begonnenen und intensiv geführten Derby in der Fußball-Landesliga gewann der Aufsteiger SV Buckenhofen durch ein Elfmetertor mit 0:1 bei der SpVgg Jahn Forchheim.

NN-Artikel vom 11. August 2022

SVB gewinnt Forchheimer Fußballfest

Landesliga Im Derby vor 1250 Zuschauern behält Buckenhofen bei der SpVgg Jahn dank eines Foulelfmeters mit 1:0 die Oberhand und ist nun wieder Tabellenführer. Fifa-Schiedsrichterin Angelika Söder hatte viele knifflige Aufgaben zu lösen.

Es hatte in der Tat einen Hauch von großer, weiter Fußball-Welt: Der Anpfiff musste um zehn Minuten nach hinten verlegt werden, weil noch so viele Menschen vor den Kassen des Jahn-Stadions standen, so dass Fifa-Schiedsrichterin Angelika Söder die Spieler, die schon zum Einlauf bereit standen, nochmals zurückschicken musste. Am Ende war die Kulisse mit 1250 Zuschauern beeindruckend.

weiterlesen…
erstellt von Johannes Gumbmann am 11. August 2022

SVB startet in die Landesliga

Nach dem Aufstieg der ersten Herrenmannschaft um Spielertrainer Tobias Eisgrub beginnt am Sonntag, den 17. Juli 2022 das Abenteuer Landesliga für die „Staustufenkicker“. Die Zuschauer dürfen sich bei bestem Wetter auf eine interessante Partie freuen.

Wir sehen uns am Sportheim.

SVB Landesligateam 2022/23
erstellt von Johannes Gumbmann am 16. Juli 2022

Meisterlich! Aufstieg der 1. Fußballmannschaft in die Landesliga

Die Mannschaft hat sich selbst für die konstante Anstrengungsbereitschaft und die Fußballabteilungsleitung für die gute Jugendarbeit belohnt. Ein Großteil der Spieler ist – wie hinlänglich bekannt – in der eigenen Jugend groß geworden und der damalige Jugendtrainer Dieter Kupfer hat sie als Jugendliche mit sicherer Hand an den Seniorenfußball herangeführt, wenngleich dort angekommen auch Abstiege hingenommen werden mussten. Aber auch diese prägten den Spirit der Mannschaft. Alle Spieler, die von Nachbarvereinen dazukamen, schätzen Zielsetzung, Wertehaltung wie auch den familiären Charakter unseres SVB und haben sich so nahtlos eingefügt. Als ein Beispiel sei an dieser Stelle Torwartlegende Aleksandr Dinovsky genannt.

Glückwunsch deshalb an die Mannschaft, Trainer Tobias Eisgrub, Cotrainer Philipp Viereckl und Torwarttrainer Christian Hildebrandt sowie an alle Betreuer und Helfer, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Seitdem der Aufstieg mit dem Sieg gegen Hüttenbach am 15. Mai bereits im vorletzten Spiel der Runde dingfest gemacht werden konnte, wird nur noch gefeiert: erst spontan nach dem Spiel mit den Fans am Platz und im Sportheim, am darauffolgenden Samstag dann mit Autokorso und mannschaftsinterner offizieller Feier im Saal der Sportgaststätte und derzeit mit einem Mannschaftsausflug – im wahrsten Sinne des Wortes – nach Mallorca.

erstellt von Marion Knauer am 29. Mai 2022

Sport verbindet und darf nicht trennen

Wir als Sportverein verurteilen die Handlungen Russlands in Europa und speziell gegenüber der Ukraine.

Sport soll Brücken bauen, Verbindungen aufbauen, gegenseitigen Respekt und Achtung der Leistung des anderen bewirken.
Wer Gewalt ausübt, wer Menschen und Menschenrechte verletzt, verlässt diese Gemeinschaft. Er teilt nicht die Werte des Sports. Unsere Werte. Aus der Geschichte haben wir gelernt, dass Krieg Leid bedeutet, Hass und Elend. Und dass es keinen Krieg geben darf.

Der SV Buckenhofen steht an der Seite aller betroffener Menschen der Ukraine und verurteilt den kriegerischen Angriff auf diesen souveränen Staat.

erstellt von Johannes Gumbmann am 1. März 2022

SVB Garagen neu und jetzt in ROT

Unter der Federführung von Franz Anderl wurden die bisherigen Garagentore am Sportgelände durch neue ersetzt. Diese sind jetzt per Code zu öffnen. Eines der Tore hat sogar eine integrierte Tür. So viel sei auch noch verraten: Das Bild, das man jetzt an der Staustufe vorfindet, wird nicht das endgültige sein …

erstellt von Johannes Gumbmann am 27. Februar 2022