Willkommen bei der
Handballabteilung des SV Buckenhofen


Wiedergutmachung gelungen

Zu ungewohnt früher Nachmittagsstunde mussten die SV-Damen gegen den TSV Winkelhaid ran. Ziel war vor allem, die eher schwachen Vorstellungen der letzten Wochen vergessen zu machen, ein Vorhaben, das wohl gelang.

Damen Bezirksliga:   SV Buckenhofen – TSV Winkelhaid   28:24  (17:12)

weiterlesen…
erstellt von hg am 18. Februar 2020

Titelaspirant zu stark

Es hat den Anschein, als wäre da der künftige Aufsteiger zu Gast gewesen. Dies ist nicht nur mit einer starken Leistung der Oberpfälzer begründet, die anderen Ergebnisse des Wochenendes spielten der SG in die Karten.

Männer Bezirksoberliga:   SV Buckenhofen – SG Regensburg II   20:30  (11:15)

weiterlesen…
erstellt von hg am 18. Februar 2020

Zwischen unmöglich und machbar

Drei Sonntags-Heimspiele der Senioren, die wieder einmal in die Realschule ausweichen müssen. Zudem wurde auch der gewohnte Zeitablauf geändert, Diesmal beginnen die Damen (13:00 Uhr), es folgt die Männer-Erste (15:00 Uhr), den Abschluss bildet die Zweite um 17:00 Uhr.

weiterlesen…
erstellt von hg am 14. Februar 2020

Serie fortgesetzt

Obwohl man krankheitsbedingt mit kleinem Kader antreten musste, holten sich die C-Mädchen souverän den Sieg – es war der sechste in Folge.

C-Mädchen ÜBL: TS Herzogenaurach – SV Buckenhofen 12:30 (8:17)

Schon zur Pause war die Partie entschieden. Die Turner stützten sich vorwiegend auf zwei Hauptangreifer, die man nach eine Abwehrumstellung jedoch zunehmend in den Griff bekam. Die aufmerksame Defensive fing immer wieder Bälle ab, die dann per Gegenstoß genutzt wurden. Neben diesen Einzelaktionen gab es aber auch sehenswerte Spielzüge, so dass als Gesamtbewertung ein tolles Spiel mit einem deutlichen Sieg verbucht werden kann.

Es spielten:
Julie Albert; Marie Albert (10/2), Ariane Dötzer (5), Emily Dötzer (5), Hannah Heldmann (3), Meike Prütting (4), Diana Rogowski, Annika Schröder (3).

erstellt von hg am 11. Februar 2020

Jugend forscht in der Oberpfalz

So oder ähnlich könnte man den Ausflug der Herrenmannschaft nach Auerbach beschreiben. Ohne Torhüter Weber, Schwarz, Ladwig und den langzeitverletzen Deittert trat die Mannschaft von Trainer Schatz beim Aufstiegsaspiranten Auerbach an. Die Gegner aus der Oberpfalz kamen in der Vorwoche überraschend unter die Räder und wollten sich vor eigenem Publikum dafür rehabilitieren.

Männer Bezirksoberliga:   SG Auerbach/Pegnitz – SV Buckenhofen   44:23  (22:11)

weiterlesen…
erstellt von hg am 10. Februar 2020

  • Werde ein Bucki !